Bündnis Michendorf

 

 

 

Die Initiative „Lokales Bündnis für Familie“

Die Lokalen Bündnisse für Familie sind eine Initiative des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend und werden als Netzwerkarbeit zwischen verschiedenen Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft verstanden.

Bundesweit gibt es circa 650 Standorte an denen Lokale Bündnisse für Familien gegründet wurden. Seit 2004 überzeugt diese Form der Initiative und wird aus Mitteln des europäischen Sozialfonds finanziert. Bundesweit engagieren sich mehr als 17.000 Akteure in Lokalen Bündnissen und tragen somit zu deren Erfolg bei.

Durch die freiwillige Zusammenarbeit sollen die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien durch bedarfsorientierte Projekte verbessert werden. Das spezifische Know-how der einzelnen Partner und Partnerinnen ermöglicht die Bearbeitung von Kernthemen angepasst an die Bedürfnisse und Wünsche vor Ort. Arbeitsansätze sind die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sowie Erwerbstätigkeit und Pflege, eine verlässliche Kinderbetreuung und eine familienfreundliche Infrastruktur.

 

„Miteinander in Michendorf!“

Am 15.09.2014 wurde das Lokale Bündnis der Familien der Gemeinde Michendorf, welches den Namen „Miteinander in Michendorf“ trägt, gegründet.
Minister Günter Baaske, Bürgermeister Reinhard Mirbach und Schirmherr Prof. Frieder Burkhardt unterschrieben in Anwesenheit zahlreicher ehrenamtlich Aktiver die gemeinsame Gründungsvereinbarung.

Menschen

Interesse

Toleranz

Erlebnis

Interaktiv

Netzwerk

Akteure

Neugierde

Dialog

Engagement

Respekt

 

Hier finden Sie die Geschäftsordnung sowie die Bündnisdeklaration.

Als erste Mitglieder der Koordinierungsgruppe wollen die Gemeinde, der Kulturbund Michendorf, das Haus St. Norbert sowie der Mehrgenerationenhaus Nuthetal e.V. gemeinsam das Bündnis mit Leben füllen. Mit den Erfahrungen und dem Fachwissen der einzelnen Akteure und der Nähe zu den Menschen in unserer Gemeinde, wollen wir dort  mit Unterstützung und Hilfe ansetzen, wo es nötig wird. Jenseits einer traditionellen Trennung von Berufsgruppen, Fachbereichen oder Funktionen arbeitet das Netzwerk als Einheit und gemeinsam, denn nur so können neue Gestaltungsmöglichkeiten, Anregungen, unkonventionelle Ideen und Chancen entstehen.

Alle Michendorfer Vereine, Kulturschaffende, Künstler, Handwerker, Gewerbetreibende und Interessierte sind herzlich willkommen, sich in das Bündnis mit einzubringen! Wenn Sie sich für die Familien und Kinder in unserer Gemeinde mit Ideen, Zeit oder anderen Ressourcen engagieren möchten, melden Sie sich bei uns. (Hier geht es zum Kontakt)

 

Kurzinfo

Wer?

„Miteinander in Michendorf“ ist eine freiwillige Kooperation zwischen Partnern aus verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen und Vereinen. Alle Bündnispartner arbeiten gleichberechtigt miteinander. Das Lokale Bündnis für Familie entscheidet eigenständig und neutral über Zielsetzungen und geplante Vorhaben.

Was?

Das lokale Bündnis für Familie „Miteinander in Michendorf“ soll die Entwicklung zur kinder- und familienfreundlichen Kommune voranbringen und Generationen verbinden. 

Warum?

Die Menschen, die in einer Kommune leben, sind ein entscheidender Faktor, wenn es gilt, den Lebensraum Gemeinde Michendorf  zu erhalten und zu entwickeln. Die zukünftige Konkurrenzfähigkeit in Hinblick auf die zunehmende Urbanisierung und Schaffung eines attraktiven Lebensraumes für alle Einwohner ist von großer Bedeutung.

Wie?

Netzwerkarbeit ist eine Quelle für die Ideenfindung. „Miteinander in Michendorf“ fördert den Austausch und die Kommunikation zwischen verschiedenen Akteuren, so dass klare Ziele formuliert und anschließend in die Praxis umgesetzt werden können.

 

Inventarliste

Bündelung von Ressourcen heißt auch Nutzung von gemeinsamen Sachmitteln, um die Notwendigkeit von Lagerräumen zu reduzieren.

Den Bündnispartnern steht folgendes Inventar zur Verfügung.